Karin Hartmann

Basen-FASTEN – Bester Weg, seine Ernährungsgewohnheiten umzustellen

„Ich fühle mich vitaler und habe mein Ernährungsbewusstsein geschärft!“, so mein Mann nach unserer erfolgreich abgeschlossenen Basen-FASTEN-Woche zu Hause.  Das Bäuchlein ist weg, die Verdauung in Schwung. „ Auch meiner Haut hat die Woche ohne Naschen, mit ausschließlich basischer Kost gut getan. Ich werde versuchen, so viel wie möglich von dieser Woche in den Alltag mitzunehmen.“  Stolz blickt er auf sein erstes selbstgemachtes Vollkornbrot und freut sich auf den ersten Bissen.

mehr dazu …

Basen-FASTEN-Woche zu Hause

Nachdem heuer die Basenfasten-Woche in Opatija leider abgesagt werden musste, genießen mein Mann und ich unsere jährliche Entlastungskur zu Hause.  Wir genießen unsere Auszeit  mit viel Bewegung und bekömmlichen Mahlzeiten, die ausschließlich aus Obst und Gemüse bestehen.

mehr dazu …

BÄRLAUCH – Entdecken, Ernten, Verarbeiten

Ich freue mich über meinen gelungenen Workshop „Bärlauch entdecken“, wenngleich er diesmal nur im engsten Familienkreis abgehalten werden konnte. Mit dem Fahrrad sind wir in den Wald gefahren, um die würzigen, immunstärkenden Blätter des Bärlauchs zu ernten.

mehr dazu …

Fastenabschluss, Sinnesfreuden & Gestärktes Immunsystem

Nach fünf Tagen Auszeit durften die Zähne meiner beiden Fasten-Teilnehmerinnen wieder kräftig zubeißen! Auch deren Geschmacksknospen erlebten heute den Höhepunkt ihres Daseins – sind doch nach so einer Fastenwoche die Sinne ganz besonders geschärft.

mehr dazu …

Kraftvoller fünfter Fastentag

Der fünfte und letzte Tag ohne feste Nahrung überraschte meine beiden Fasterinnen mit einem kräftigen Energieschub! Voller Tatendrang meisterten sie ihren letzten Fastentag und genossen die neue Leichtigkeit. „Ich könnte ruhig noch ein bis zwei Tage so weitermachen“ kam mir zu Ohren, als wir gemeinsam das Fastenbrot für die Aufbautage zubereiteten.

mehr dazu …

Ein bewegter vierter Fastentag

Die Gefühlslage am heutigen Fastentag könnte man als wechselhaft bezeichnen. Von etwas Grant, über Weinerlichkeit, bis hin zum leichten Anklang von guter Laune war alles drin. Nicht umsonst wird der vierte Fastentag auch als „Seelentag“ bezeichnet.

mehr dazu …

Mit Freude in den dritten Fastentag!

Es ist eine wahre Freude  zu sehen, wie unbeschwert sich meine beiden Fasten-Schützlinge ihrem allerersten Fastenerlebnis hingeben! Sich einlassen, und alles andere sein lassen.

mehr dazu …

Auf in den zweiten Fastentag!

Gestern gab es schon das erste Aha-Erlebnis, als verwundert festgestellt wurde, dass sich tatsächlich keinerlei Hungergefühl einstellt. Jetzt bin ich schon darauf gespannt, wie es meinen beiden Erstfasterinnen heute geht! Gleich nach dem Morgentee starten wir gemeinsam mit einem Spaziergang in den Tag, damit der Kreislauf so richtig in Schwung kommt.

mehr dazu …

Sonniger Start in die Breitenbrunner Fastenwoche!

Heute ist der erste Fastentag der Ambulanten Fastenwoche in Breitenbrunn. Meine beiden Teilnehmerinnnen sehen ihrer Auszeit ohne feste Nahrung noch mit etwas Skepsis entgegen.

mehr dazu …

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 6

GESCHAFFT! In 6 Tagen fastend rund um den Neusiedlersee! Insgesamt waren es 116 km in 28 Stunden reiner Gehzeit. Ein unbeschreibliches Gefühl! Am Sonntag um 12:12 marschiere ich Richtung Winden los, und am Freitag um 15:15 komme ich aus Richtung Purbach wieder zu Hause an. Ein wahrlich unvergessliches Erlebnis. Und das Beste ist: morgen wird nach 5 strengen Fastentagen ein herrlicher, saftiger Apfel meinen Gaumen erfreuen! Juchuu!

mehr dazu …