Karin Hartmann

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 7 – ZIEL ERREICHT!

Die Vorfreude war groß, als wir heute Morgen mit unserem Apfel im Rucksack den letzten Teil unserer Strecke antraten. Unterwegs suchten wir uns ein geeignetes Platzerl in der Natur und genossen diese herrliche Frucht, die mehr war als nur ein Apfel! Es waren die ersten Bissen die wir seit 6 Tagen zu uns nahmen! Ein Fest für all unsere Sinne! Mit dieser Zeremonie, dem Fastenbrechen, gehören wir nun wieder dem essenden Volk an. Zügig nahmen wir die letzten Kilometer, wo schon bald unser erstes Portiönchen an richtigem Mittagessen auf uns wartete. Nur Franz hat verzichtet, der hängt freiwillig noch ein paar Fastentage an. 

Lust bekommen, das nächste Mal 120 km lang mit dabei zu sein? Im April geht’s wieder los! Mehr dazu hier.

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 6

Es ist immer wieder beeindruckend was Fasten alles kann! Es zaubert Leichtigkeit in den  Körper, Offenheit in den Geist , Glück ins Gemüt, und uns Wandersleut auch noch Siebenmeilenstiefel an die Beine! Von Oggau über den Hölzlstein gings dahin nach Donnerskirchen über den Keltenweg zu den Hügelgräbern und zur Bergkirche. Den Neusiedlersee in seiner ganzen Pracht zu erblicken erfüllte uns mit Demut und Stolz. Fast haben wir es geschafft ihn zu umrunden.  Nur noch der morgige Tag trennt uns von unserem Ziel, den Ausgangspunkt zu erreichen, den wir vor 6 Tagen verlassen haben.

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 5

Froh und beschwingt haben wir unseren vierten Tag ohne Essen gemeistert. In Illmitz sind wir am Morgen bei Regen zum See marschiert und haben uns von der Fähre nach Mörbisch bringen lassen.  Weiter ging’s durch das traumhafte Rust nach Oggau, wo wir unsere heutige Nacht verbringen.  Die 17 km waren für uns heute total easy. Unsere Beine laufen schon von ganz alleine!

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 4

Mit Yoga und Meditation in der Morgensonne sind wir in den heutigen Tag gestartet. Flott marschierten wir dann zwischen Felder, Wiesen und Weingärten von Apetlon nach Illmitz, wo vor unserer Nase Rehe unseren Weg kreuzten. Den Nachmittag haben wir bei herrlichstem Wetter im Nationalpark Neusiedlersee verbracht und vieles über diesen ganz speziellen Lebensraum gelernt. Der dritte Tag ohne Essen verging wieder wie im Flug, und verlief ohne Probleme . . .  bis auf eine kaputte Schuhsohle und ein verlorenes Handy, das nach einer groß angelegten Suchaktion bald wieder gefunden wurde.

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 3

Heute haben wir eine ganz wunderbare Wanderung um die Lange Lacke genossen. Die Fleißigen unter uns haben 18 km zurückgelegt, dafür hatten die Anderen die Gelegenheit, am tiefsten Punkt Österreichs zu stehen. Hochstimmung gab’s den ganzen Tag – Hunger keinen! Der zweite Tag ohne Essen ist geschafft!

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 2

Der erste Tag ohne Essen wurde von der ganzen Gruppe mit Bravour gemeistert! Außer brennende Fußsohlen und Blasen an den Zehen gab es keine Beschwerden. Der Weg hat uns heute von Podersdorf über Illmitz nach Apetlon geführt, wo wir nach 18 sonnigen Kilometern unseren Tag bei einem (oder zwei) Teller Fastensuppe recht zeitig ausklingen ließen.

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 1

Heute haben wir bei herrlichen Temperaturen und lebhaftem Südwind unsere ersten 22 km zurückgelegt. Abends noch Entspannung in der salzgrotte-podersdorfamsee.at und ein letztes Abendmahl im Hotel. Die nächste feste Nahrung werden wir erst nächste Woche am Freitag zu uns nehmen! Wir freuen uns alle auf das Glauben morgen früh. 😉

Das Wandern ist des Müllers Lust . . .

. . . UND MEINE AUCH! Es ist einfach herrlich hier auf der Tauplitzalm, wo ich meine Grundausbildung zur VAVÖ Wanderführerin genieße! Geführte Tour am verschneiten Berghang gefällig? Oder lieber ein gemütlicher Marsch um den Ödensee? Mit so vielen netten Menschen um mich herum, macht das Lernen extra viel Spaß! Besonders wenn sie mir aus der Patsche helfen, weil meine Künste im Karten lesen noch nicht so ganz ausgereift sind. Aber keine Angst, bei unserer FASTEN-Wanderung rund um den Neusiedlersee verlaufen wir uns bestimmt nicht!