Karin Hartmann

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 6

GESCHAFFT! In 6 Tagen fastend rund um den Neusiedlersee! Insgesamt waren es 116 km in 28 Stunden reiner Gehzeit. Ein unbeschreibliches Gefühl! Am Sonntag um 12:12 marschiere ich Richtung Winden los, und am Freitag um 15:15 komme ich aus Richtung Purbach wieder zu Hause an. Ein wahrlich unvergessliches Erlebnis. Und das Beste ist: morgen wird nach 5 strengen Fastentagen ein herrlicher, saftiger Apfel meinen Gaumen erfreuen! Juchuu!

mehr dazu …

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 5

Seit 13:30 haben mein Mann, unsere beiden vierbeinigen Begleiter und ich wieder österreichischen Boden unter den Füßen und Pfoten. Bei herrlichem Wetter hatten wir die 19 km von Balf nach Rust in flottem Tempo zurückgelegt. Hier sind wir nun, und freuen uns über das Obdach im Hause Triebaumer. Morgen geht’s in den Endspurt. Es liegen nur mehr 20 km vor uns, dann ist die Seeumrundung am 6. Tag vollendet.

mehr dazu …

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 4

Der vierte Wandertag und dritte Fastentag waren der Überhammer! Alle Beschwerden in den Füßen und Beinen waren wie weggeblasen und mein Körper dankte mir den Nahrungsverzicht mit einer großen Portion Energie! Es ging dahin, als hätte ich Siebenmeilenstiefel an den Füßen. Wir haben uns aber brav eingebremst, meine Freundin und ich, und uns nette Plätzchen gesucht, um diese unbeschreibliche Leichtigkeit zu genießen.

mehr dazu …

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 3

Heute wurden 21 km von Apetlon nach Fertöd zurückgelegt, und das in 5,5 Stunden, mit vielen netten Pausen und in noch netterer Begleitung! Nachdem ich keinen Beinwell am Wegesrand gefunden habe, musste ich meine Blasen mit Blasenpflaster versorgen. In Fertöd sind wir gleich in einen Thai-Massagesalon eingekehrt um unseren Füßen was Gutes zu tun.

mehr dazu …

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 2

Die 17 km von Podersdorf nach Apetlon habe ich heute im Trödler-Modus bewältigt. 5,5 Stunden war ich unterwegs, davon 1,5 Stunden Pausen inklusive einem Nickerchen am Wegesrand. Ich habe mich über das perfekte Wander-Wetter und die herrliche Landschaft gefreut! Freuen tun sich übrigens auch meine beiden kleinen Zehen – nämlich über ihre erste Blase!

mehr dazu …

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 1

Der 21 km lange Marsch von Breitenbrunn nach Podersdorf war locker in 5 Stunden zu schaffen. Sobald ich mich an das Gewicht meines Rucksackes gewöhnt hatte, ging es flott dahin… natürlich mit ganz oft Innehalten um die wunderbare Landschaft zu genießen. Der heutige Tag war noch ein Entlastungstag. Müsli zum Frühstück, Kürbiscremsuppe zu Mittag und ein paar gekochte Erdäpfel abends – natürlich alles selbstgemacht und Bio. Morgen geht‘s dann richtig los mit dem Fasten. mehr dazu …

DIE IDEE – Fastend rund um den Neusiedlersee marschieren

Mit dem Herbst kehrt wieder Ruhe in meinen Alltag ein und ich verspüre die Lust, wieder zu FASTEN – mich auf das Wesentliche zu konzentrieren, ganz bei mir zu sein. Denn wie Mahatma Gandhi schon sagte: „Ich kann auf das Fasten ebenso wenig verzichten wie auf meine Augen. Was die Augen für die äußere Welt sind, ist das Fasten für die innere.“

Doch anstatt zu Hause zu fasten oder in ein Fastenhaus zu fahren, mache ich mich diesmal einfach auf den Weg. Mit dem Rad habe ich den Neusiedlersee schon oft umrundet, diesmal gehe ich die 125 km zu Fuß.

mehr dazu …