Brennnessel-Suppe

Zu meinen absoluten Lieblingsspeisen im Frühling gehören Suppen aus frischen Wildkräutern. Oft wird es ein wilder Mix aus Bärlauch, Wilder Kerbel, Brennnessel und was mir sonst noch alles zwischen die Finger kommt. Besonders oft steht allerdings die Brennnessel auf dem Speiseplan, weil ich sie auch griffbereit im Garten habe. Die Brennnessel hat unter anderem eine stark entgiftende, stoffwechselanregende Wirkung.

Sie eignet sich daher perfekt für einen Säuren-Basen-Ausgleich oder für die Entlastungstage vor einer Fastenwoche nach Buchinger. Aber die Brennnessel-Suppe tut nicht nur gut, ich liebe auch ihren einzigartigen, unverkennbaren Geschmack! Außerdem ist sie rucki-zucki fertig und kostet nix!

  • ½ Zwiebel im Suppentopf in etwas Olivenöl anrösten
  • 2 Erdäpfeln (geschält u. sehr klein geschnitten) dazugeben. 

würzen mit:

  • Pfeffer
  • Salz
  • Natürliche Suppenwürze (z.B.  Hildegard von Bingen Suppenwürze pikant)

dazugeben:

  • Frische Brennnessel   (Blätter, gewaschen, etwas geschnitten)   ca. 4 Tassen
  • 1l Wasser 

So lange köcheln bis die Erdäpfel weich sind.

Mit dem Stabmixer pürieren. Bei Bedarf nachwürzen oder Wasser hinzufügen.

Vor dem Servieren mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Kürbiskernöl garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.