Karin Hartmann

FASTEN rund um den Neusiedlersee – Tag 2

Die 17 km von Podersdorf nach Apetlon habe ich heute im Trödler-Modus bewältigt. 5,5 Stunden war ich unterwegs, davon 1,5 Stunden Pausen inklusive einem Nickerchen am Wegesrand. Ich habe mich über das perfekte Wander-Wetter und die herrliche Landschaft gefreut! Freuen tun sich übrigens auch meine beiden kleinen Zehen – nämlich über ihre erste Blase!

Und auch andere Beinleiden haben sich eingeschlichen… um hoffentlich morgen gleich wieder zu verschwinden. Da kommt nämlich eine liebe Freundin um mich für zwei Tage zu begleiten – das wird fein ! 🙂

Was das Fasten betrifft, läuft alles bestens und ich hatte keinerlei Beschwerden. Glaubertrunk in der Früh, zu Mittag 1/8 Fruchtsaft mit Wasser verdünnt, und dazwischen reichlich Wasser und Kräutertee. Auf die Fastensuppe am Abend muss ich leider verzichten, weil sie mir unterwegs niemand kochen wird. Mein Magen freut sich, dass er heute leer mit mir zu Bett gehen darf… und das wird ziemlich bald sein, damit wir morgen wieder alle fit sind – meine Füße, meine Beine und ich.