Zuckerfreier Vitaltag – Energieboost für den Weihnachtsendspurt

Ist es dir auch schon passiert, dass du den vorweihnachtlichen Keksteller leergeräumt hast, und die Lindor Kugeln es gar nicht auf den Christbaum geschafft haben? Heuer habe ich die leckeren Kugeln zur Sicherheit gar nicht erst eingekauft, aber um die Kekse bin ich nicht drumherum gekommen. Meine Freundin hat zur wöchentlichen Trommelrunde einen Teller voll köstlichster Exemplare mitgebracht. Einmal hin gegriffen, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Ja, Zucker wirkt bei mir tatsächlich wie ein Suchtmittel. Deshalb meide ich ihn nach solchen Naschattacken immer für einige Tage. Und siehe da! Er geht mir überhaupt nicht ab! Ganz im Gegenteil. Wenn ich auf mich achte, und bereits mit einem vitalstoffreichen Frühstück in den Tag starte, habe ich den ganzen Tag überhaupt keine Lust auf Süßes.

mehr dazu …
 

Lebkuchen Rezept

Die meisten Weihnachtskekse sind mir zu süß, aber selbstgemachter Lebkuchen darf bei mir nicht fehlen. Früher habe ich mir die Zeit für aufwendige Verzierungen genommen – heute mag ich ihn am liebsten pur. 😊

Besonders gut schmeckt mir mein Lebkuchen in der Adventzeit mit einer guten Tasse Kräutertee. Mein Rezept vom letzten Jahr habe ich leider verschmissen, daher probiere ich in den nächsten Tagen das meiner Freundin aus. (Vielen Dank liebe Eva! 💕) Ob es wohl auch mit Vollkornmehl funktioniert? Wir werden sehen. 😉

mehr dazu …
 

Gedämpfte Kartoffeln & Saisongemüse – vollwertig, basisch, vegan

Dies ist mein ganz persönliches und absolutes Lieblingsgericht, weil es mit minimalstem Aufwand (auch im Thermomix im Hotelzimmer) zuzubereiten ist, und genau meine Geschmacksnerven trifft.

  • 4 – 6 kleine Kartoffeln (Bio, mit Schale) 20 min dämpfen
  • 1 – 2 Handvoll Gemüse der Saison dazugeben, z.B.
    • einige Karfiol (Blumenkohl)- oder Brokkoli-Röschen oder
    • 2 Rote Rüben (Rote Beete – geschält und in halbiert)
    • 10 min mitdämpfen
  • Kartoffeln halbieren und zusammen mit dem Gemüse anrichten
mehr dazu …
 

Rezept Saatenbrot im Glas – vollwertig, vegan, glutenfrei

Hast du Lust auf ein Gebäck ganz ohne Getreide, Hefe oder Sauerteig? Kürzlich kam meine Fastengruppe in den Genuss dieses ganz einfachen, selbstgemachten Brotes. Erstmals wurde es beim Abschlussfrühstück anstelle meines begehrten Vollkorn-Sauerteig-Brotes auftischt, und als vorzüglich befunden. Es ist eine hervorragende Alternative bei Glutenunverträglichkeit und liefert wertvolle Vitalstoffe… besonders wenn man es mit frischen Sprossen genießt! 😊

Hier geht’s zum Rezept.

mehr dazu …
 

Süße Alternativen – Karotten-Kugeln

Dass Industriezucker ungesund ist, ist uns mittlerweile allen bekannt. Immer wieder kommt daher die Frage nach alternativen Süßungsmitteln auf. Ich bin vorsichtig mit Stevia, Birkenzucker, Kokosblütenzucker usw. Irgendwie kommt ja alles aus dem Packerl. Und in dieser konzentrierten Form sind diese alternativen Süßungsmittel in der Natur nicht zu finden. Genauso wenig wie Xylit und Erythrit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass etwas davon als gesund einzustufen ist und verspüre keinerlei Verlangen danach.

Ich ziehe es lieber vor, mein Verlangen nach Süßem weitgehendst mit Bitterstoffen entgegenzuwirken. Das kann ein bitterer Tee sein, oder aber auch eine Schokolade mit 85% Kakaoanteil.

mehr dazu …
 

Hirsebrei

Dieser köstliche Hirsebrei ist vegan, glutenfrei, basisch und schmeckt noch dazu himmlisch!

  • 120 g Goldhirse waschen
  • 1 Apfel klein schneiden oder raspeln
  • 3 Datteln entkernen und ganz klein schneiden
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Leinsamen schroten

Alles zusammen in 350 ml Wasser 15 min kochen

mehr dazu …
 

Rezept Haferbrei

Es geht doch nichts über ein wärmendes, kraftspendendes Frühstück in der kalten Jahreszeit! Mein Favorit ist der klassische Haferbrei, gekocht mit Apfel und Zimt. Am wertvollsten ist dieses Kraftfrühstück, wenn es aus frischem Hafer zubereitet wird. Ansonsten kannst du auch auf gekaufte Haferflocken zurückgreifen. Mit diesem Vollwertfrühstück bist du für mehrere Stunden bestens versorgt und das Einhalten der Essenspause von 4 Stunden bis zur nächsten Mahlzeit fällt dir nicht schwer.

mehr dazu …
 

Rezept Energieriegel

Bei meinen Wanderungen am Leithaberg darf mein energiespendender Nachtisch nicht fehlen! Neu entdeckt habe ich den Energieriegel! Er besticht durch sein nussige Note, einer feinen Süße und der, für einen Müsliriegel geschmeidigen, Konsistenz. Schmeckt super und gibt Energie für die letzten 12 Kilometer!😃

mehr dazu …
 

Vollkornbrot mit Sauerteig

Es geht doch nichts über ein bekömmliches, selbstgemachtes Vollkornbrot! Vor allem, wenn es so einfach geht wie dieses hier. Es kostet mich wöchentlich mit allem drum und dran max. 30 min und es gelingt immer! Zuerst musst du dir deinen Sauerteig ansetzen, aber das ist auch überhaupt keine Hexerei. Dafür brauchst du täglich 2 min und in 5 Tagen ist er fertig. Dieser geringe Aufwand sollte dir ein gesundes Brot schon wert sein!

Hier hab ich dir die Rezepte für Sauerteig und Vollkornbrot zusammengeschrieben und alles schön fotografiert, damit gar nichts mehr schief gehen kann. Probier’s einfach – du wirst begeistert sein!

mehr dazu …
 

Brennnessel-Suppe

Zu meinen absoluten Lieblingsspeisen im Frühling gehören Suppen aus frischen Wildkräutern. Oft wird es ein wilder Mix aus Bärlauch, Wilder Kerbel, Brennnessel und was mir sonst noch alles zwischen die Finger kommt. Besonders oft steht allerdings die Brennnessel auf dem Speiseplan, weil ich sie auch griffbereit im Garten habe. Die Brennnessel hat unter anderem eine stark entgiftende, stoffwechselanregende Wirkung.

mehr dazu …